Büchsenstrasse 28

Das Gebäude wurde 1907 von den Stuttgarter Architekten Eisenlohr und Weigle für die Württembergische Hypothekenbank als Stammhaus im Zentrum Stuttgarts erbaut, im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und 1947 wieder aufgebaut.

 

Räumlich und technisch würde das Gebäude vollständig modernisiert und hochwertige, repräsentative Büroflächen geschaffen. Die historische Qualität der Aussenfassade und der Eingangshalle mit Tonnengewölbe in der Belétage blieben prägende Merkmale des Gebäudes wurde.

B28_02
B28_12
B28_15
B28_05
B28_06
B28_07
B28_13
B28_BP_031
B28_09
B28_10
B28_11
B28_BP_009a