Haus AK 10

Das Wohnhaus in Stuttgarts Wohngegend Gänsheide wurde 1928 von den Architekten Rudolf Behr und Kalr Oelkrug, zwei bekannten Vertretern der Neuen Sachlichkeit erbaut. Das Flachdachgebäude, das noch vor der Weißenhofsiedlung in Stuttgart entstanden ist,  weißt ungewöhnlicherweise Sprossenfenster auf, was als Stilelement nach dem Manifest des Neuen Bauens nicht mehr auftaucht.

Das einmalige Zeitzeugnis Stuttgarter Villenbebauung wurde saniert, umgebaut und im Dachgeschoss aufgestockt.

Haus_08_02
AdolfKröner5
AdolfKröner204
AdolfKröner7_1
Haus_08_05
Haus_08_01