top of page

Haus R 16-18

Neubau eines Wohngebäudes mit 39 Wohnungen und Tiefgarage im dichtbesiedelten Stuttgarter Westen.

Das neue Gebäude mit Hauptausrichtung zur Rötestrasse ist eine geschlossene Blockrandbebauung, die sich in drei Bauteile gliedert und damit die Körnung der gegenüberliegenden Bestandsgebäude aufgreift.

In seiner Materialität und äußeren Erscheinung orientiert sich der Entwurf stark an der historischen Bausbstanz, die im Stuttgarter Westen prägend ist, ohne historisierend zu werde. Im Hauptkörper greift die Fassade mit Klinkerriemschen die vorherrschende Materialität  des Stadtviertels auf.

bottom of page